23.04.-08.05.2010

 

Jahresausstellung im Keller der kleinen Künste München

 

Die Kunst ist im Keller

 

Vom 24.04. – 08.05. fand im Keller der kleinen Künste die Jahresausstellung von Kunstrefugium e.V. statt.

 

Seit 2007 gibt es das Haus der kleinen Künste in der Buttermelcherstraße 18. In dieser Zeit hat sich die kleine Galerie einen Namen gemacht, der für außergewöhnliches Kunst- und Designangebot steht. Beim Konzept der Galeriebesitzerin Bahar Auer steht nicht der Profit im Vordergrund, sondern die Förderung noch unbekannter Künstler und Designer. So bekamen schon einige kreative Talente hier ihre erste Chance und konnten dies als Sprungbrett zur Steigerung ihres Bekanntheitsgrades oder zur Anbahnung weiterführender Geschäftskooperationen nutzen.Mit viel Idealismus und Engagement hat Bahar Auer Ende 2009 unter der gleichen Adresse zusätzlich den Keller der kleinen Künste eröffnet: eine weitere Präsentationsmöglichkeit für Kunst und Kultur. Mit Lesungen, Installationen, kleinen Konzerten oder Kunstausstellungen bereichert der Keller das kulturelle Angebot im Glockenbachviertel.

 

Vom 24.04.-08.05. gab es in den Räumlichkeiten im Keller die erste große Kunstausstellung zu sehen. Unter dem Motto „Die Kunst ist im Keller“ zeigten die Mitglieder der überregionalen Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V. ihre Werke. Zeitgemäß und wertfrei steht in den Präsentationen der Künstlergruppe das Abstrakte neben dem Gegenständlichen, das Plakative neben dem Expressiven oder das Aquarell neben der Ölstudie. So bot auch die Ausstellung im Keller auf knapp 50 Meter Hängefläche einen breiten Querschnitt durch die verschiedensten künstlerischen Stilrichtungen.

 

Copyright