Jubiläumsschau „best of“: Kunstrefugium in Baden Baden

 

Buchseiten entsprungene Fabelwesen fliegen über einen Paravent, ein dreidimensionales Specksteingesicht entspringt einem Gemälde, ein mit Moos bewachsener Stofftierhase erzählt in einer Fotografie von zu kurzen Kindertagen, Objektkästen visualisieren Gedanken zum Grenzzaun, die Ordnung zeigt sich im Chaos – oder ist es doch Umgekehrt? – als Experimente der Farbmalerei, ungewohnte Perspektiven verändern die Machtverhältnisse, vor allem, wenn der Betrachter die Leinwand dreht: Ausschnitte  einer Werkschau, in der es viel zu entdecken gibt, auch wenn die Exponate in der Anzahl übersichtlich sind. Vom 30. Juni bis zum 27. Juli zeigt die überregionale Künstlervereinigung Kunstrefugium eine konzentrierte Werkschau ihrer aktuellen Mitglieder in der vom Zeitkunst-Verein betriebenen Galerie in der Geroldsauerstraße 15. Der Vereinssitz von Kunstrefugium ist zwar in München, da die Vereinigung aber grundsätzlich überregional ist, zeigt sie diese „Auslese“ nicht nur im Münchner Raum, sondern auch in Baden Baden.

 

Die Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V. verspricht unter dem Motto „best of“ eine kleine, aber erlesene Auswahl an Kunstwerken: das bedeutet für jeden der 25 ausstellenden Künstler die Konzentration auf das eine Werk, das er aktuell als eines seiner besten ansieht. Ergänzt wird die Werkschau durch Papierarbeiten, die in Grafikständern weitere Einblicke in das künstlerische Schaffen dieser heterogenen Kollektivs geben.

Das Konzept des „best of“ ist im Hinblick auf das Jubiläumsjahr von Kunstrefugium entstanden: anlässlich des 10jährigen Bestehens 2018 wurde ein Katalog publiziert, in dem jedes Mitglied mit einem Werk vertreten ist und die Ausstellungen und Projekte von den Anfängen bis heute vorgestellt werden.

Ob klassisches Aquarell oder Farbmalerei in Öl, Siebdruck oder Collage, Fotografie, Zeichnung oder Objekt, expressionistisch, abstrakt oder realistisch - die Kunstsparten, Stilrichtungen, Techniken und Ausdrucksformen sind so unterschiedlich wie die bildenden Künstler selbst, die sich in diesem Kunstverein für gemeinsame Projekte zusammengeschlossen haben. Mit dem Jubiläumsjahr 2018 blickt der eingetragene Verein schon auf eine Reihe von Jahres, sowie Themenausstellungen, kleine Kulturfestivals oder unkonventionelle Werkschauen zurück. Bei einigen Projekten, wie einer Mailart-Aktion oder offenen Ausschreibungen zum Thema Heimat oder komische Kunst, lädt die Vereinigung auch immer wieder externe Künstler ein. Aktuell läuft eine Ausschreibung zum Thema „Kuh“, bei der sich bildende Künstler noch bis zum 01. August bewerben können. Seit Frühjahr 2014 steht Kunstrefugium hinter dem Zwischennutzungsprojekt Kunsttreff Quiddezentrum im Münchner Stadtteil Neuperlach: dort realisieren die Kunstrefugianer in einer ehemaligen Stadtbibliothek nicht nur eigene Projekte, sondern geben auch anderen Ausstellern die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Die best of-Ausstellung in der Galerie Zeitkunst in der Geroldsauerstraße 15 ist vom 04.07. bis 27.07.  Mittwochs von 15:30 - 18:30 Uhr, Freitags von 15:00 - 18:00 Uhr und samstags von 15:00 - 18:00 Uhr zugänglich. Bei der Eröffnung am Samstag, den 30. Juni um 19 Uhr sind einige Kunstrefugianer vor Ort, die extra dafür angereist sind. Zur Eröffnungsfeier mit musikalischer Einlage sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.

Copyright